Praxistag – Medizinbuddha

27.05.18 Praxistag – Medizinbuddha

Leitung:
Evelin Dosedla

Zeit:
10-16 Uhr
Teilnahme an der täglichen Puja-Praxis des Zentrums möglich (7-8 Uhr Tara-Puja, 16:30-17:30 Uhr Mahakala-Puja)

Kosten:
Auf Spendenbasis;
Kosten für Teilnahme an den Mahlzeiten: 8 € für Mittagessen, 5 € für Frühstück oder Abendessen

Um kurze Anmeldung per Email oder Telefon wird gebeten (02292/7438 oder halscheid-retreat@web.de)

Nach buddhistischer Anschauung ist alles Leid, und damit letztlich auch jede körperliche oder seelische Erkrankung, hervorgerufen durch die drei Geistesgifte Gier, Haß und Unwissenheit: begehrliches Festhalten an Vorstellungen, Menschen und Dingen; ablehnendes, ärgerliches und hasserfülltes Empfinden; Ignoranz und Gleichgültigkeit. In der Regel spüren wir nicht, welche krankmachende Geisteshaltung unserem Leiden zugrundeliegt, und wie wir aus diesem Zustand herauskommen können.

Die Praxis des Medizinbuddha hilft uns dabei, die grundlegenden Ursachen unseres Leids zu beseitigen, und dadurch können die daraus resultierenden Krankheiten verschwinden oder sich zumindest abschwächen. Dabei können wir die Praxis nicht nur für uns selbst, sondern auch für Familie oder Freunde durchführen, für alle, von denen wir wissen, dass sie physischem oder psychischem Leiden unterworfen sind. Wir können uns voller Vertrauen ganz der heilenden Aktivität des Medizinbuddha hingeben, der um unsere Erkrankungen und die Wege zur Heilung weiß und mit seinem tiefblauen Licht voll Liebe und Mitgefühl in unserem Inneren wirkt, um uns von allem Leid zu befreien.

 

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.