10-16.02.2018 Mahakala-Tage und Losarfeierlichkeiten

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Samstag, 10.02.18, um 16:30 Uhr
Ende: Freitag, 16.02.18, nach dem Mittagessen

Kursgebühr:
240 € inklusive Übernachtung und Verpflegung

Die Mahakalapraxis beginnt am 10.02. um 16:30 Uhr und endet am 14.02. mit der traditionellen Orakelsuppe am Abend.

Am 15.02. um 10 Uhr wird für das Glück aller Wesen und Frieden in der Welt eine Sur-Opfer Feuerpuja dargebracht, diesen Abend beschließen wir mit einer Meditation auf Avalokiteshvara, den Bodhisattva des Mitgefühls.

Am 16.02. feiern wir Losar mit glückverheißenden Gebeten und Ritualen, Safranreis, und Buttertee. Mit einem kleinen festlichen Mittagessen beschließen wir den Festtag.

Losar, das tibetische Neujahrsfest, ist der bedeutendste Feiertag im tibetischen Kalender. In den letzten Tagen des zu Ende gehenden Jahres werden mit der Schützerpraxis des Mahakala die Hindernisse und Negativitäten des alten Jahrs bereinigt und eine Grundlage gelegt für ein friedvolles, erfolgreiches und glückliches Jahr 2145, Wünsche, die wir mit allen Wesen dieser Welt teilen.

Mahakala, der „große Schwarze“, ist der wichtigste Schützer der Kagyüpa. Er verkörpert den zornvollen Aspekt des Mitgefühls. Seine Hauptaufgabe ist es, den Dharma, die Dharmaplätze und die Praktizierenden vor Gefahren und negativen Einflüssen zu schützen, die ihrer spirituellen Entwicklung hinderlich sein könnten.
In allen Kagyü-Klöstern und vielen Zentren – wie auch in Halscheid – wird das Mahakalaritual täglich praktiziert.