09-14.11.18 Die Praxis der Grünen Tara als Herzenskraftquelle für die Mitgefühls-Meditation Tonglen mit Lama Yesche Udo Regel

9.-14. November 2018
Die Praxis der Grünen Tara
als Herzenskraftquelle für die Mitgefühls-Meditation Tonglen

 

Kursleiter:
Lama Yesche Udo Regel

Kurszeiten:
Beginn: Freitag, 09. November 2018, 19.00 Uhr (mit dem Abendessen)
Ende: Mittwoch, 14. November 2018, 14.00 Uhr (nach dem Mittagessen)

Kursgebühr:
70,- € pro Tag, 350,- € für das ganze Retreat (inkl. Unterkunft und Verpflegung)

Die Teilnahme am ganzen Retreat ist erwünscht. Einschränkungen sind mit dem Kursleiter abzusprechen.

Es steht nur eine begrenzte Zahl Zimmer zur Verfügung, weshalb eine baldige und möglichst verbindliche Anmeldung im Retreat-Zentrum erwünscht ist.

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Meditationen zur Kultivierung von Mitgefühl, sowohl von Selbst-Mitgefühl als auch von Mitgefühl für andere, benötigen eine gute und stabile Grundlage in der Achtsamkeitspraxis, der Körperverbundenheit und Präsenz im Augenblick. Zudem ist es sinnvoll eine klare Herzenskraftquelle zu haben. Hier bietet es sich für jene, die sich mit buddhistischer Ikonographie vertraut gemacht haben, an, die Grüne oder Weiße Tara zu visualisieren und dies als innere Ressource für die Mitgefühls-Meditation zu nutzen.

Besonders bei der Tonglen-Meditation (Annehmen und Aussenden in Verbindung mit der Atmung) ist es auch gemäß traditioneller Anleitungen üblich, zuvor eine Herzens-Meditation aufzubauen, die dann zur Basis der Mitgefühls-Übung wird. Im Tibetischen Buddhismus würde man Tonglen eingebettet in eine Gottheiten-Yoga-Praxis üben. Dies werden wir in diesem Kurs mit der Meditation auf den weiblichen Buddha-Aspekt der Grünen Tara kennenlernen und einüben. Es wird dazu ein Praxistext in tibetischer und deutscher Sprache verwendet.

Vorerfahrungen mit diesen Meditationen wären wünschenswert; wenn jedoch jemand spontan einen Zugang zur Grünen Tara und zur Tonglen-Praxis verspürt, ist sie oder auch auch zu diesem Kurs willkommen.

 

yesche-bn-220x300

Vita: Lama Yesche U. Regel, Leiter des PARAMITA Bonn. Er begegnete dem Buddhismus 1977 und war 16 Jahre lang buddhistischer Mönch, noch vom 16. Karmapa ordiniert. Von 1986 – 1995 lebte Yesche im Retreat-Zentrum Halscheid, wo er eine Drei-Jahres-Klausur absolvierte und danach das Zentrum organisierte. Seit 20 Jahren unterrichtet er freiberuflich Buddhismus und Meditation im ganzen deutschen Sprachraum. www.paramita-projekt.de