Spendenaufruf

Von Zoltan liebe Grüße und ein ganz großes Dankeschön an alle Sponsoren!

Es sind inzwischen weit mehr Spenden eingegangen, als Zoltan für dieses Retreat benötigt. Der Überschuß, der ihm durch diese Spendenaktion noch bleibt, wird er für sein nächstes Retreat hier in Halscheid einsetzen. Er hegt die tiefe Motivation, das ganze Programm des Dreijahresretreats zu vollenden, und auf diese Weise ist auch die Finanzierung des nächsten Retreatabschnittes schon angegangen. Wer also vor Kurzem erst noch gespendet hat oder doch noch gerne etwas für ihn geben möchte, kann somit sicher sein, dass es für ein Retreat von Zoltan eingesetzt wird.

 

Spendenaufruf zur Unterstützung des Retreats von Zoltan Kugel

Zur Zeit führt Zoltan Kugel, den viele von euch sicher schon kennen, wieder ein Retreat bei uns durch. Wir möchten euch anbei einen Spendenaufruf für sein Retreat weiterleiten, da er diesmal nicht in der Lage ist, seinen Aufenthalt ganz zu finanzieren:

Zoltan Kugel ist seit 26 Jahren Buddhist. Zunächst intensiver Zen-Praktizierender bei der Zen-Vereinigung Deutschland, traf er 2010 S.H. den Dalai Lama in Ungarn im Rahmen einer Ermächtigung in den Buddha des Mitgefühls, Avalokiteshvara. In Ungarn hatte Zoltan Kontakt zu Lama Tschöpel, und als er nach Deutschland kam, studierte und praktizierte er unter der Anleitung von Lama Dawa im TTC Hamburg.

2011 nahm Zoltan zum ersten Mal an einem Kurzretreat im Retreatzentrum Halscheid teil. Von diesem Zeitpunkt an intensivierte er seine Dharmapraxis stetig, nahm regelmäßig an Belehrungen und Kursen in Halscheid teil und nutzt seit längerem die Gelegenheit, das Programm der Dreijahresklausur unter Lama Kungas Leitung in offener Form zu praktizieren. Er hat in einmonatigen, zweimonatigen und halbjährigen Meditationsklausuren schon einen großen Teil des Dreijahresretreat-Programms bewältigen können. Bisher ist es Zoltan gelungen, seine Retreatzeiten selbst zu finanzieren.

Zur Zeit ist Zoltan wieder in Halscheid und meditiert in striktem Schweigen. Seine finanziellen Ersparnisse erlauben es ihm nur, vier Monate Retreat abzudecken, denn dieses Mal war ihm das Retreat nur möglich, weil er sich unbezahlt hat beurlauben lassen. Bis zur Beendigung dieser Praxisphase fehlen ihm die Mittel für die letzten beiden Monate, die er sehr, sehr gern überbrücken würde.

Zoltan ist überzeugt, dass seine Retreatpraxis die beste Möglichkeit ist, sich weiterzuentwickeln und auf dieser Basis anderen helfen zu können.
Jede Unterstützung ist herzlich willkommen. 20 Euro ermöglichen Zoltan, das Retreat um einen Tag zu verlängern, mit 150 Euro ist eine ganze Woche abgedeckt.

Das Positive, das aus dieser Unterstützung erwächst, wirkt auf den Gebenden zurück, so als hätten die Sponsorinnen und Sponsoren selbst an dieser Klausur teilgenommen.
Spenden bitte auf das unten aufgeführte Konto mit dem Stichwort „Retreat Zoltan Kugel“

Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft
Deutsche Bank
IBAN: DE42 3707 0024 0783 4666 03
BIC: DEUTDEDBKOE