ARCHIV 17. – 21. April 2014 Guru-Rinpoche-Praxis

Ostern: Guru-Rinpoche-Praxis – Könchog Tschi Dü   17.4.-21.4. 2014

Guru-Rinpoche

Kursleiter: Lama Kunga
Beginn: Donnerstag, 17. April 2o14., 19.00 Uhr
Ende:  Montag, 21. April 2o14 nach dem Mittagessen
Kosten: 200 Euro, inkl. Unterbringung u. Verpflegung

Die Guru-Rinpoche-Praxis Könchog Tschidü (‚Die Essenz der Drei Juwelen) , ist ein Terma-Text, der vom großen Tertön (Schatzfinder) Rigdzin Jatsön Nyingpo enthüllt wurde.
Die außerordentlich große Kraft, die mit der Praxis der Sadhana verbunden ist, nutzt in besonderer Weise in dieser schwierigen Zeit, die oft als das ‚dunkle Zeitalter‘ beschrieben wird. Konfusion und verwirrte Emotionen nehmen überhand, und die heutigen Bedingungen auf unserer Welt rufen nach starken Gegenmitteln.
Die Könchog Tschidü-Praxis ist genau das. Als eine historische Gestalt hat Guru Rinpoche versprochen, diejenigen  zu unterstützen, die sich hingebungsvoll an ihn wenden. Die große Kraft der Könchog Tschidü-Sadhana ist eine hervorragende Methode, alle äußeren, inneren und geheimen Hindernisse zu beseitigen, für uns selbst und alle Wesen, die einmal unsere Mütter gewesen sind. Das wird im ‚Gebet, das das Licht des Segens ausstrahlt‘ (ein Hingabegebet an Guru Rinpoche), beschrieben:

„… Wie auch immer – in dieser degenerierten Zeit sind (diese Lehren) wie ein Juwel, das auf den Kopf einer giftigen Schlange gesetzt wird. Wenn ich in diesen unklaren, dunklen Zeiten, von ganzem Herzen mit starker Sehnsucht ein Versprechen ablege, das die Tiefe der Vajra-Verpflichtung der Gottheiten der Drei Wurzeln, dann die außergewöhnliche Kraft der Lamas – der Halter der drei Arten der Übertragung -, der Yidams und der Vielzahl der Dakinis und des Ozeans der Dharma-Schützer aufrührt, als auch durch die Kraft des Unwandelbaren, Wahren, der Natur und der Interdependenz der Phänomene, möge der große Reichtum der Essentiellen Belehrungen hell strahlen, gerade so wie Sonne und Mond die Dunkelheit erhellen, und möge die Verdunklung ungerechtfertiger Angriffe zu einem Ende gebracht werden.
Möget Ihr den Sieg dieser Tradition tiefer Wahrheit sichern!
Die exzellente Tradition, übermittelt von Orgyen Rinpoche und den Wissenshaltern hat Macht über die drei Welten und unterwirft die drei Arten der Existenz. Sie ist universell siegreich und übertrifft alle Erscheinungen der Phänomene.
Möge sie sich überall unvergleichlich verbreiten.“