ARCHIV 04. – 06. Juli 2014 Tormaworkshop und Mahakala-Ganachakrafest

Kursleiterin: Gerlinde Lunz
Kursbeginn: Freitag, 4. Juli 2o14,19.00Uhr
Kursende: Sonntag, 6. Juli 2o14, nach dem Mittagessen
Kurskosten: 130 Euro, inklusive Übernachtung und Mahlzeiten und Materialien

In der Praxis tibetisch-buddhistischer Sadhanas, sei es die Tara- oder Mahakalapraxis, werden traditionell Tormas, aus Teig gefertigte Kuchen, als Opferung dargebracht.

Mit der Bedeutung und Herstellung der am häufigsten verwendeten Grundformen werden wir uns an diesem Wochenende beschäftigen, auch dies eine Übung meditativer Achtsamkeit.

Thorma-1Beispiele vom Schrein und einem Ganachakra-Fest mit den gestellten Opfertormas

Die Sadhana der Grünen Tara wird jeden Morgen im Klausurzentrum praktiziert, am Nachmittag das Mahakala-Schützer-Ritual und wir werden erfahren, an welchen Stellen der Praxis die Tormas geopfert werden. Das feiern wir dann mit einem schönen Ganachakra-Fest.

Um die Konzentration in der Meditationspraxis zu unterstützen, werden wir Teile des Tages schweigend verbringen.

Gerlinde Lunz hat im Klausurzentrum Halscheid an zwei Dreijahresklausuren teilgenommen. In dieser Zeit hat sie viele Kenntnisse und Erfahrungen in der Funktion eine Chöpön (Schreindienerin) erworben, die sie in diesem Workshop gern mit Euch teilen möchte.