Kalender

Jan
30
Mi
Mahakala-Retreat und Losar-Feier
Jan 30 um 16:30 – Feb 5 um 13:30

30.01.-05.02.19 Mahakala-Retreat und Losar-Feier

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Mittwoch, 30.01.19, um 16:30 Uhr mit der Mahakala-Puja
Ende: Dienstag, 05.02.19, nach dem Mittagessen

Kursgebühr:
240 € inklusive Übernachtung und Verpflegung

Das Mahakalaretreat beginnt am 30.01. um 16:30 Uhr und endet am 03.02. mit der Tüntor-Verbrennung und der traditionellen Orakelsuppe am Abend.

Am 04.02. um 10 Uhr wird für das Glück aller Wesen und für den Frieden in der Welt eine Sur-Opfer Feuerpuja dargebracht, diesen Abend beschließen wir mit einer Meditation auf Avalokiteshvara, den Bodhisattva des Mitgefühls.

Am 05.02. feiern wir das tibetische Neujahrsfest Losar mit glückverheißenden Gebeten und Ritualen, Safranreis, und Buttertee. Mit einem kleinen festlichen Mittagessen beschließen wir den Feiertag.

Losar, das tibetische Neujahrsfest, ist der bedeutendste Feiertag im tibetischen Kalender. In den letzten Tagen des zu Ende gehenden Jahres werden mit der Schützerpraxis des Mahakala die Hindernisse und Negativitäten des alten Jahrs bereinigt und eine Grundlage gelegt für ein friedvolles, erfolgreiches und glückliches Erd-Schwein Jahr 2146, Wünsche, die wir mit allen Wesen dieser Welt teilen.

Mahakala, der „große Schwarze“, ist der wichtigste Schützer der Kagyüpa. Er verkörpert den zornvollen Aspekt des Mitgefühls. Seine Hauptaufgabe ist es, den Dharma, die Dharmaplätze und die Praktizierenden vor Gefahren und negativen Einflüssen zu schützen, die ihrer spirituellen Entwicklung hinderlich sein könnten.
In allen Kagyü-Klöstern und vielen Zentren – wie auch in Halscheid – wird das Mahakalaritual täglich praktiziert.

 

Feb
22
Fr
Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 2
Feb 22 um 19:00 – Feb 24 um 13:30

22-24.02.19 Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 2

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Freitag, 22.02.2019 um 19 Uhr
Ende: Sonntag, 24.02. 2019 nach dem Mittagessen

Kosten:
150 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Sechs Yogas oder Sechs Dharmas des Naropa (Naro Chödruk) stammen von dem indischen Mahasiddha Naropa (956-1040), einem der Vorväter der Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus. Zu den Sechs Yogas gehören Innere Hitze (Tummo), Illusionskörper (Gyulü), Klares Licht (Ösel), Traumyoga (Milam), Bewußtseinsübertragung (Phowa) und Zwischenzustand (Bardo).

 

 

Mrz
15
Fr
Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 3
Mrz 15 um 19:00 – Mrz 17 um 13:30

15-17.03.19 Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 3

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Freitag, 15.03.2019 um 19 Uhr
Ende: Sonntag, 17.03. 2019 nach dem Mittagessen

Kosten:
150 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Sechs Yogas oder Sechs Dharmas des Naropa (Naro Chödruk) stammen von dem indischen Mahasiddha Naropa (956-1040), einem der Vorväter der Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus. Zu den Sechs Yogas gehören Innere Hitze (Tummo), Illusionskörper (Gyulü), Klares Licht (Ösel), Traumyoga (Milam), Bewußtseinsübertragung (Phowa) und Zwischenzustand (Bardo).

 

 

Apr
18
Do
Osterretreat Könchog Chidü – Guru Rinpoche-Praxis
Apr 18 um 19:00 – Apr 22 um 13:30

18-22.04.19 Osterretreat Könchog Chidü – Guru Rinpoche-Praxis

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Donnerstag, 29.03.18, um 19 Uhr
Ende: Montag, 02.04.18, nach dem Mittagessen

Kursgebühr:
200 €, inklusive Unterkunft und Verpflegung

 

Die Guru Rinpoche-Praxis Könchog Chidü („Die Essenz der Drei Juwelen“) ist ein Terma-Text (Schatztext), der vom großen Tertön Rigdzin Jatsön Nyingpo enthüllt wurde und außerordentlich große Kraft besitzt, um Hindernisse zu beseitigen.

Im „Gebet, das das Licht des Segens ausstrahlt“ (ein Hingabegebet an Guru Rinpoche), wird dies so beschrieben:

„… Wie auch immer – in dieser degenerierten Zeit sind (diese Lehren) wie ein Juwel, das auf den Kopf einer giftigen Schlange gesetzt wird. Wenn ich in diesen unklaren, dunklen Zeiten von ganzem Herzen mit starker Sehnsucht ein Versprechen ablege, das die Tiefe der Vajra-Verpflichtung der Gottheiten der Drei Wurzeln, dann die außergewöhnliche Kraft der Lamas – der Halter der drei Arten der Übertragung -, der Yidams und der Vielzahl der Dakinis und des Ozeans der Dharma-Schützer aufrührt, als auch durch die Kraft des Unwandelbaren, Wahren, der Natur und der Interdependenz der Phänomene, möge der große Reichtum der Essentiellen Belehrungen hell strahlen, gerade so wie Sonne und Mond die Dunkelheit erhellen, und möge die Verdunklung ungerechtfertigter Angriffe zu einem Ende gebracht werden.
Möget Ihr den Sieg dieser Tradition tiefer Wahrheit sichern!
Die exzellente Tradition, übermittelt von Orgyen Rinpoche und den Wissenshaltern hat Macht über die drei Welten und unterwirft die drei Arten der Existenz. Sie ist universell siegreich und übertrifft alle Erscheinungen der Phänomene.
Möge sie sich überall unvergleichlich verbreiten.“

Mai
3
Fr
Tonglen-Kurs mit Lama Yesche Udo Regel
Mai 3 um 19:00 – Mai 8 um 13:30

Details zur Veranstaltung stehen noch nicht fest

Mai
10
Fr
Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 4
Mai 10 um 19:00 – Mai 12 um 13:30

10-12.05.19 Belehrungen zu den 6 Yogas des Naropa – Teil 4

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Freitag, 10.05.2019 um 19 Uhr
Ende: Sonntag, 12.05. 2019 nach dem Mittagessen

Kosten:
150 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Sechs Yogas oder Sechs Dharmas des Naropa (Naro Chödruk) stammen von dem indischen Mahasiddha Naropa (956-1040), einem der Vorväter der Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus. Zu den Sechs Yogas gehören Innere Hitze (Tummo), Illusionskörper (Gyulü), Klares Licht (Ösel), Traumyoga (Milam), Bewußtseinsübertragung (Phowa) und Zwischenzustand (Bardo)

Mai
29
Mi
Khorwa Dong Trug-Retreat mit Bardo-Puja
Mai 29 um 19:00 – Jun 2 um 14:00

29.05.–02.06.19 Khorwa Dong Trug-Retreat mit Bardo-Puja

Kursleiter:
Lama Kunga

Kurszeiten:
Beginn: Mittwoch, 29.05.19, 19.00 Uhr
Ende: Sonntag, 02.06.19, nach dem Mittagessen

Kurskosten:
200 Euro, inkl. Übernachtung und Verpflegung

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Khorwa Dongtruk, „Der die Tiefen von Samsara erschüttert“, ist eine Manifestation von Chenrezig, dem Buddha des Mitgefühls. Er ist von roter Körperfarbe und steht auf einem weißen Lotus.
Die Praxis beruht auf einem Schatztext (Terma), der vom großen Tertön Chokgyur Lingpa (1829-1870) gefunden wurde. Sie ist eine besonders kraftvolle Praxis und beinhaltet einen Bardo-Teil, der dazu verhilft, das Bewusstsein von Verstorbenen in den reinen Bereich Amitabhas zu führen. Die erste Einweihung, die der 7-jährige Karmapa kurz nach seiner Inthronisierung im Jahr 1992 durchführte, war die für den stehenden, roten Chenrezig.

In Halscheid ist es inzwischen schon Tradition, einmal im Jahr um Pfingsten herum ein Khorwa Dongtruk-Retreat durchzuführen. Im Rahmen des Rituals wird am Ende des Retreats eine Liste mit den Namen der Verstorbenen verbrannt. Wenn Ihr uns Namen von Verstorbenen mitteilt, nehmen wir sie gern in die Liste mit auf.

Okt
3
Do
Medizinbuddha Meditation und körperorientiertes Achtsamkeitstraining mit Jutta Spiecker
Okt 3 um 12:30 – Okt 6 um 13:30

03-06.10.19 Medizinbuddha Meditation und körperorientiertes Achtsamkeitstraining mit Jutta Spiecker

Einführung in die traditionelle tibetisch-buddhistische Meditation auf den Medizinbuddha

Kursleiterin:
Jutta Spiecker

Zeit:
Beginn: Donnerstag, 03.10.19 mit dem Mittagessen
Ende: Sonntag, 06.10.19 nach dem Mittagessen

Kosten:
200 € inkl. Übernachtung und Verpflegung

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Je stärker das Bewusstsein verfeinert wird, desto größer wird die Übereinstimmung mit der natürlichen Welt.
Dalai Lama

Das Programm besteht neben der traditionellen Medizinbuddha-Praxis auch aus körperorientiertem Achtsamkeitstraining und Atem-Methoden, die im Stillen Qigong oder der therapeutischen Arbeit gute Dienste tun.

Nach buddhistischem Verständnis erschaffen wir mit unserer Sichtweise unsere persönliche Welt und Wirklichkeit. Ist diese Wirklichkeit unerfreulich, weil wir zum Beispiel krank sind, kann es nützlich sein, unsere Sicht auf die Dinge zu verändern. Das wiederum hat einen Einfluss auf die Dinge, die sich dann ebenfalls neu gestalten werden.

Bewusstsein finden wir nicht eingeschränkt in Kopf und Gehirn, wie wir oft fälschlicherweise annehmen. Bewusstsein befindet sich in jeder einzelnen deiner 100 Billionen Körperzellen, was mittlerweile wissenschaftlich erwiesen ist. Körper und Geist sind keine voneinander getrennten Einheiten. Das ist auch der Grund, warum Meditation, Visualisationsübungen und „positives Denken“ Einfluss auf unsere Gesundheit haben und Heilung bewirken können. Das Kursangebot richtet sich an Menschen, die neben einer möglichen medizinischen oder naturheilkundlichen Behandlung heilsame Sichtweisen erlernen möchten, um ihre Gesundheit und ihr Leben aktiv und unterstützend in die eigenen Hände zu nehmen. Wir üben, meditative Methoden förderlich für unsere Gesundheit einzusetzen.

Jutta Spiecker, Jg. 1967, Heilpraktikerin, Qigong-Lehrerin und Mutter von drei Söhnen ist praktizierende Buddhistin seit ihrem 17. Lebensjahr. Sie ist Schülerin von S.E. III. Jamgön Kongtrul Rinpoche sowie Mitbegründerin des Rigpe Dorje Vereins zur Förderung seiner Projekte in Indien und Nepal. Nach Jamgön Rinpoches Tod wurde Ven. Tenga Rinpoche ihr Lehrer, der sie über 20 Jahre lang anleitete. 2009 bat Tenga Rinpoche Jutta, Qigong auch in Dharmazentren zu unterrichten und ihr Wissen dort weiterzugeben. So entstand u.a. das Konzept für dieses Angebot.