ARCHIV 26.9.-28.9.2014 Chöd-Praxis-Klausur und Ganachakra mit Gerlinde Lunz und Parick Lacoste

Beginn: Fr, 26.9., 19.00 Uhr

Ende: So, 28.9., nach dem Mittagessen

Kurskosten: 130 Euro, inkl. Unterbringung u. Verpflegung

ganze chod linie

Der Schwerpunkt ist die Übung der Praxis für diejenigen, die bereits Instruktionen erhalten haben.

Bitte bringen Sie Ihre Instrumente mit!

Die Praxis des Chöd (Tschöd) wird als Methode von allen tibetisch-buddhistischen Schulen genutzt, das beengende Netz der Ich-Fixierung, die uns an das endlose Rad des Leidens fesselt, zu zerschneiden.

Der Herzpunkt des “Durchschneidens” ist, unserem verschleierten Geist einen Sprung in unsere inhärente reine Natur zu ermöglichen. Diesen unseren Geist als gleich mit der großen Mutter Prajnaparamita, jenseits von Dualität und Intellektualisierung, synonym mit Mahamudra zu erkennen, wird durch das “Öffnen des Tors zum Himmel” geübt und letztendlich erfahrbar gemacht.