ARCHIV 6.3.- 8.3. 2015 Tschöd-Praxisklausur mit Ganachakra-Fest (Tsog-Fest)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kursleiter: Lama Kunga
Beginn: Freitag, 6.3., 19 Uhr
Ende: Sonntag, 8.3. nach dem Mittagessen
Kurskosten: 130 Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Während des Kurses werden wir die Zeiten zwischen den Sitzungen schweigend verbringen.

Bitte bringen Sie Ihre Instrumente mit!

Die Praxis des Tschöd wird als Methode von allen tibetisch-buddhistischen Schulen genutzt, das beengende Netz der Ich-Fixierung, die uns an das endlose Rad des Leidens fesselt zu zerschneiden.
Der Herzpunkt des „Durchschneidens“ ist, unserem verschleierten Geist einen Sprung in unsere inhärente reine Natur zu ermöglichen.
Diesen unseren Geist als gleich mit der großen Mutter Prajnaparamita, jenseits von Dualität und Intellektualisierung, synonym mit Mahamudra zu erkennen, wird durch das „Öffnen des Tors zum Himmel“ geübt und letztendlich erfahrbar gemacht.
Wir entwickeln unterschiedslose und unbegrenzte Großzügigkeit, frei von jedem egoistischen Greifen, bis wir das ungehinderte Mitgefühl der Buddhaschaft realisieren können.