ARCHIV 17.7.-19.7.2015 Mahakala-Klausur 1 mit Lama Kunga

Makakala-Klausur I    mit Lama Kunga       17.7.-19.7. 2015

Es wird empfohlen, an beiden Mahakala-Wochenenden teilzunehmen, da die Inhalte sich ergänzen und notwendige Voraussetzung einer vollständigen Praxis bilden. Teilnehmer der I. Klausur werden daher bei der Anmeldung zum II. Mahakala-Wochenende bevorzugt berücksichtigt.

Beginn: Fr, 17.7., 19 Uhr
Ende: So, 19.7., nach dem Mittagessen
Teilnahmekosten: 130 Euro, inkl. Übernachtung und Verpflegung

Mahakala by Karmapa
Mahakala, der „große Schwarze“, ist der wichtigste Schützer der Kagyü-Linie. Er verkörpert den zornvollen Aspekt von Avalokiteshvara, dem Bodhisattva des Mitgefühls. Seine Hauptaufgabe ist es, den Dharma, die Dharmaplätze und die Praktizierenden vor Gefahren und negativen Einflüssen zu schützen, die ihrer spirituellen Entwicklung hinderlich sein könnten, Widrigkeiten und Negativität zu bereinigen.
Wegen ihrer herausragenden Bedeutung für die Dharmapraxis des Vajrayana wird in allen Klöstern und den meisten Zentren die Mahakala-Sadhana täglich praktiziert, traditioneller Weise am Nachmittag. Auch im Klausurzentrum Halscheid wird diese Tradition seit vielen Jahren aufrechterhalten.

An diesem Wochenende beschäftigen wir uns intensiv mit der Bedeutung und der Abfolge der täglichen Praxis. Dazu gehört, dass wir uns mit den Melodien vertraut machen und die verschiedenen Instrumente, die zum Einsatz kommen, kennenlernen und üben. Das Spielen von Zimbeln, Trommel und Blasinstrumenten ist von vielschichtiger Bedeutung und erfüllt die gemeinsame Praxis mit großer Kraft.