Spendenprojekt Heizung

Unsere Heizungsanlage ist inzwischen in die Jahre gekommen und der Schamott im Brennraum sehr bröckelig und federleicht. Eine Erneuerung des Schamotts wäre laut Heizungstechniker auch nur ein Provisorium, das nicht lange halten würde. Daher möchten wir gerne in unserem aktuellen Spendenprojekt unsere Heizungsanlage erneuern.

Wir werden dabei die Möglichkeit für unser Haus mit Hilfe eines Experten sondieren. Bedingt durch unseren Altbau und die Gegebenheiten hier vor Ort sind wir limitiert, was die Heizsysteme angeht. Wenn möglich, würden wir gerne zumindest einen Teil des Heizbedarfs über regenerative Energien decken, dafür würden wir dann auch Fördergelder vom Bund beantragen wollen. Aber letztlich werden die bauliche Situation und die Finanzen das mit entscheiden. Jedenfalls steht eines fest: kein Öl mehr wie bisher!

Da aber nun nicht nur der Heizkessel seinen 30-jährigen Geburtstag feiert, sondern alles andere im Heizkreislauf mit ihm (auf dem Warmwasserspeicher ist sogar die Jahreszahl 1967 eingraviert…), wird einiges an Kosten auf uns zukommen. Da die Heiztechnik in diesen 30 Jahren nun aber Fortschritte gemacht hat, setzen wir darauf, dass ein neues System auch wesentlich effizienter heizen wird als unser altes. Somit können wir in Zukunft auch umweltschonender und sparsamer heizen.

Wir sind jetzt in der Planungsphase des Projekts und holen uns von den Fachleuten die Informationen und Kostenvoranschläge ein, damit wir evtl. auch noch Fördergelder beantragen können. Vor der Auftragserteilung brauchen wir aber zuerst einen guten finanziellen Grundstock, weshalb wir uns an euch wenden.

Um dieses Projekt möglichst bald umsetzen zu können und die Kosten zu stemmen, sind wir dringend auf eure Hilfe angewiesen. Es werden Kosten im 5-stelligen Bereich auf uns zukommen.

Nach dem Austausch von 33 Fenstern vor 2 Jahren und dem Stupa-Bau letztes Jahr ist das jetzt unser nächstes größeres Projekt. Wir sind zuversichtlich, dass wir auch dieses Projekt gemeinsam mit eurer Hilfe meistern können!

Spenden bitte auf folgendes Konto überweisen:

Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft
Kreissparkasse Euskirchen
IBAN: DE45 3825 0110 0001 3110 34
BIC: WELADED1EUS

Bitte im Verwendungszweck unbedingt angeben: „Gebäudeerhalt-Heizung

Wir danken bereits allen von Herzen, die uns dabei unterstützen wollen!